Welches Aquaponik System?

Im folgenden Stelle ich Ihnen die vier meistgenutzen Arten von Aquaponik Systemen vor

professionelle hilfe zum einstieg

Bevor Sie jetzt loslegen ist es wichtig sich noch ein paar Gedanken dazu zu machen was Sie in Ihrem Aquaponik System in der Zukunft genau züchten wollen. So manches Gemüse bevorzugt ein eher luftigeres Medium wobei andere Pflanzen auch mit einem sehr nassen Medium, oder ausschließlich in einer Nährstofflösung, ausgehend von dem Fischtank, gut gedeihen. Das heißt je nach System hängen die Wurzeln permanent im Wasser oder der Wasserstand steigt und sinkt in regelmäßigem Abstand, was bedeutet das die Wurzeln mehr Sauerstoff bekommen und eine Wurzelfäulnis so gut wie ausgeschlossen ist.

Im folgenden Stelle ich Ihnen die vier Arten von Systemen  vor, die am meisten Anwendung finden in der Aquaponik. Es ist auch möglich ein Hybrid System zu bauen bei dem verschiedene System Typen zusammen gefügt werden.

ein PAar punkte zur planung

Als allererstes muss meistens die Frage geklärt werden wo das Aquaponik System am Ende überhaupt stehen soll. Falls kein Garten oder Hinterhof zur Verfügung steht eignet sich ebenfalls ein Balkon, ein Wintergarten, der Keller oder aber auch die Küche oder das Wohnzimmer. Da die meisten Räume je nach Lage jedoch nicht ausreichend Licht für ein gutes Pflanzenwachstum bieten, sollte gerade wenn der Keller in Erwägung gezogen wird, mit zusätzlichen Lichtquellen gearbeitet werden. Hier bieten sich sehr gut LED Lampen an da sie eine lange Lebenszeit haben und dazu noch energiesparend sind. Das System sollte mindestens mehrere Stunden Licht am Tag bekommen. Im Winter kann das natürlich schwierig werden und zusätzlich können sehr niedrige Temperaturen das Bakterien Wachstum und Stoffwechsel der Fische stark beeinträchtigen.

Eine Lösung ist das System wenn es nicht zu groß ist Mobil zu bauen so dass man es im Winter rein holen kann. Eine weitere Möglichkeit ist den Fischtank zu isolieren und einen Heizstab zu installieren. Zusätzlich kann man im Winter mit künstlichem Licht das Wachstum der Pflanzen fördern. Der Fischtank braucht übrigens kein Licht. Zuviel Lichteinstrahlung auf den Tank führt meistens zu erheblichem Algenwachstum. Der Tank kann entweder ganz einfach schwarz angestrichen werden oder komplett im Boden versenkt werden, was sich im Winter nochmal positiv auf die Isolation auswirken kann. Viele Aquaponik System Besitzer installieren deswegen den Tank auch direkt unter dem Beet um ihn so vor zu viel Lichteinfall zu schützen.

BEET TIEFE

Für ein Ebbe und Flut System ist die optimale tiefe zwischen 35-40cm. Der Wasserstand sollte am besten ca 25cm haben bei einer Füllhöhe des Substrates von ca. 28cm-30 cm. Die ersten 3-5 cm werden nicht geflutet damit der Stamm der Pflanze nicht anfängt zu verfaulen. Dabei markiert der höchste Standpunkt des Standrohrs des Glocken Siphons den höchsten Wasserstand. Sprich das Standrohr endet auf einer Höhe von 25cm. An dieser Stelle läuft das Wasser über und markiert damit die Grenze. Wenn Sie sich für ein DWC System entscheiden reicht auch schon eine Beettiefe von 20cm, wobei bei einem vertikalen System von 30cm bis hin zu 1,50m oder auch länger, alles möglich ist.

FISCHTANK BEET RATIO

Einer mit der wichtigsten Punkte in Hinsicht der Planung ist die Größe des Fischtanks in Bezug zur Größe des Beetes beziehungsweise im Bezug zum Volumens des Substrates. Das Substrat in einem Aquaponik System fungiert zum Teil auch immer als Biofilter und dient damit den Bakterien als Lebensraum um die Ausscheidungen der Fische in Nährstoffe für Pflanzen umzuwandeln. Ist das Volumen des Biofilters zu gering kann das negative Folgen für die Fische haben da die Bakterienkolonie überfordert sein kann mit der Menge an Nährstoffen die umgewandelt werden müssen. Lesen Sie hierzu bitte auch den Abschnitt “Nitrite“. Daher sollte der Fischtank immer mindestens in einem 1:1 Verhältnis mit dem Volumen des Beetes beziehungsweise des Substrates sein. Einfach gesagt sollte bei einem 100 Liter Fischtank das Beet mindestens mit 100 Liter Blähton/ Lavagestein oder Kies befüllt werden. Ist die Größe nicht ausgeglichen kann das zusätzlich entweder dazu führen das die Pflanzen überdüngt sind oder nicht genug Nährstoffe zur Verfügung stehen je nach Anzahl der Fische.

ökologisch sinnvoll und gesund anbauen mit dem go aquaponik ratgeber

GO AQUAPONIK

die RICHTIGE Größe

für mein Aquaponik System

Dieser Punkt ist sehr individuell und hängt nicht zuletzt davon ab wieviel Platz Ihnen zur Verfügung steht. Zusätzlich ist es wichtig sich zu entscheiden ob nur ein paar Kräuter und ein bisschen Salat angebaut werden soll um sich über das Jahr verteilt mit allen Küchenkräutern zu versorgen oder das Aquaponik System als komplette Nahrungsquelle genutzt wird. Mit einem vertikalen System auf einer Größe von einem Quadratmeter sollte es bereits möglich sein sich mit Küchenkräutern und etwas Salat von Zeit zu Zeit über das gesamte Jahr zu versorgen.

Wer zwei Personen ernähren will braucht ca. eine Fläche von 12qm wenn das System optimal läuft. Auf einer Fläche von 24 Quadratmetern kann man so eine ganze Familie ernähren. Bitte beachten sie das diese Angaben nur stimmen wenn das System optimal läuft, stetig nachgepflanzt wird, und im Winter entsprechend mit zusätzlichen Lichtquellen gearbeitet wird.

Warum aquaponik

 Vorteile eines Aquaponik Systems auf einen Blick

Grund 1 - OrtsUNABHÄNGIG

UNABHÄNGIGKEIT - ob auf dem Balkon, Wintergarten im Hinterhof oder im Keller - Küchenkräuter und Gemüse auf kleinstem Raum organisch anbauen

Grund 2 - GESUNDHEIT

GESUNDHEIT - sich ganzjährig gesund und vitaminreich ernähren und einfach wissen was bei Ihnen auf den Tisch kommt

Nicht überzeugt? Hier kommt noch ein Grund:

Grund 3 - UMWELT

UMWELT - entlasten Sie die Umwelt und erzielen Sie größere Erträge als beim klassischen Anbau im Garten - komplett ohne lästiges entfernen von Unkraut einfach im stehen arbeiten

GO AQUAPONIK 

Der professionelle Aquaponik System Ratgeber für Deutschland

service@go-aquaponik.de

+86 18689202775

Pin It on Pinterest

Share This